... stark für Menschen

Besuchen Sie uns!

Für Schulklassen, Unternehmen und andere interessierte Gruppen bieten wir Führungen an unseren Standorten in Mosbach und Schwarzach an. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

An den Hauptstandorten der Johannes-Diakonie in Mosbach und Schwarzach erhalten Interessierte Einblicke in unsere Einrichtungen. Wir zeigen unsere Arbeitsfelder Beschäftigung, Bildung und Gesundheit und informieren über unsere geplanten Entwicklungen und Projekte. Dabei kommt auch das kulinarische Wohl nicht zu kurz: Nach der Führung gibt es die Möglichkeit zur Einkehr in einen unserer Gastronomie-Betriebe. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Führungen am Standort Mosbach

Der Standort Mosbach wird kontinuierlich ausgebaut zu einem inklusiven Stadtteil mit Wohnangeboten für ältere Menschen und junge Familien, für Menschen mit und ohne Behinderung. Dort ist vieles zu entdecken: In der Werkstatt am Sportplatz und der Werkstatt am Berg wird montiert und verpackt. Auf dem Gelände gibt es eine Schlosserei, Malerwerkstatt, Elektrowerkstatt und Wäscherei, die den Besuchern und Besucherinnen ihre Türen öffnen. Das Berufsbildungswerk Mosbach-Heidelberg ist ebenso einen Abstecher wert. Durch Kooperationen mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg und der Diakonie-Klinik wurde ein Bildungs- und Gesundheitscampus geschaffen, auf dem Menschen mit und ohne Behinderungen unter einem Dach lernen und arbeiten. Begegnungen finden auch in der Johanneskirche statt. Mit über 430 Sitzplätzen ist sie auch Veranstaltungsort für Tagungen und Konferenzen. Ganz in der Nähe der Johanneskirche liegt das Kultur- und Begegnungszentrum fideljo. Hier gibt es Speisen und Getränke – und die schönste Aussichtsterrasse Mosbachs.

Anmeldung und Kosten

Für eine Führung sollten Sie etwa zwei Stunden einplanen. Nach vorheriger Anmeldung stellen wir ein für Ihre Gruppe passendes Programm zusammen. Die Führung ist kostenfrei. Ausgaben im Kultur- und Begegnungszentrum fideljo sind selbst zu tragen.

Führungen am Standort Schwarzach

Der Standort Schwarzach entwickelt sich zu einem modernen, inklusiven Wohn- und Lebensraum. Hier gibt es Wohnangebote für verschiedenste Personengruppen, für junge Menschen, für Seniorinnen und Senioren, für Menschen mit hohem Pflegebedarf und für Menschen mit herausforderndem Verhalten. Einblicke in ihre Arbeit geben die Beschäftigten der Schwarzacher Werkstätten. Sie übernehmen Aufträge für Partner in Industrie und Handwerk. Kreativ geht es im KUNST-WERK-HAUS zu, das Atelier und Galerie zugleich ist. Hier entstehen ausdrucksvolle Werke von Kunstschaffenden mit Assistenzbedarf. Platz zum Spielen und Toben bietet die Jugendfarm . Hier steht die Pflege und Versorgung von Tieren im Mittelpunkt. Besucher und Besucherinnen können sich aber auch handwerklich ausleben und im Hüttenbaudorf mit Hammer und Nagel ihre eigene Hütte errichten. Mit leckerem Kuchen und wechselnden Tagesgerichten sorgt das Service-Team der Cafeteria des Schwarzacher Hofs für das Wohl ihrer Gäste.

Führungen durch den Sinnesgarten in Schwarzach

Im Sinnesgarten auf dem Schwarzacher Hof gibt es jede Menge zu sehen, zu hören, zu riechen, zu schmecken, zu tasten, zu fühlen – und viel Bewegung. Das Gelände ist öffentlich zugänglich. Alle Besuchergruppen müssen sich aber anmelden. Ein Teil der Stationen ist nur im Rahmen von Führungen gegen einen Kostenbeitrag begehbar. Führungen sind nur nach Voranmeldung möglich. Geöffnet ist der Sinnesgarten von Anfang Mai bis Ende Oktober. Die Cafeteria des Schwarzacher Hofs bewirtet während der Öffnungszeiten.

An einer Führung unter fachkundiger Anleitung unserer Sinnesgärtner können bis maximal 25 Personen teilnehmen. Für Menschen mit Beeinträchtigungen bieten wir spezielle Führungen durch ausgebildete Fachkräfte an. Alle Führungen dauern etwa zwei Stunden.

Feste feiern im Sinnesgarten

Kindergeburtstage, Grillen und vieles mehr sind auf dem Gelände des Sinnesgartens nach Voranmeldung kostenfrei möglich. Für Kindergeburtstage bieten wir eine Führung inklusive einer kleinen Überraschung für das Geburtstagskind an.