Online Spendenaktionen mit Altruja

Schwarzacher Werkstätten

Schwarzach

Aus kleinen Anfängen in den 50er Jahren, nämlich einer "beschützenden Werkstatt", entwickelte sich die heutige große und moderne Werkstatt, in der derzeit 760 Menschen arbeiten.

[mehr]

Rhein-Neckar-Werkstätten

Heidelberg

Wir erbringen Produktions- und Dienstleistungen in den Bereichen Catering, Büroservice, Schreinerei, Elektro-Technik und im Bereich Montage/Metall und Konfektionierung.

[mehr]

Gesellschaft zur Förderung psychisch Kranker mbH - gemeinnützig

Offenburg

Unser Ziel liegt in der sozialen und beruflichen Rehabilitation sowie in der Verbesserung der subjektiv erlebten Lebensqualität unserer Klienten. Es geht also darum, trotz der psychischen Erkrankung im Leben wieder besser zurecht zu kommen.

[mehr]

Neckar-Odenwald-Werkstätten

Mosbach

Hier können 40 Menschen mit Behinderungen arbeiten. Wir sind eine Einrichtung zur beruflichen und sozialen Integration für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen aus der Region Neckar-Odenwald.

[mehr]

Mosbacher Werkstätten

Mosbach

Es gibt an diesem Standort zwei Werkstattkomplexe, die "Werkstatt am Sportplatz" und die nur wenige hundert Meter entfernte "Werkstatt am Berg". Hier arbeiten derzeit insgesamt 470 Menschen mit Behinderung.

[mehr]

Buchener Werkstätten

Buchen

Hier finden im Berufsbildungsbereich, im Arbeitsbereich sowie in der ganz neu gestalteten Förder- und Betreuungsgruppe mehr als 160 Menschen mit Behinderungen eine Beschäftigung bzw. Förderung.

[mehr]

Frankenland Werkstätten

Buchen

Für chronisch psychisch erkrankte Menschen stehen 35 Plätze mit einem breit gefächerten Qualifizierungs- und Beschäftigungsangebot zur Verfügung.

[mehr]

Lahrer Werkstätten

Lahr

In der Werkstatt sind circa 300 Menschen mit Behinderung beschäftigt. Sie führen Lohnaufträge der Industrie aus und bieten Dienstleistungen im landwirtschaftlichen Bereich an.

[mehr]
zurück
 ]
 
 
 
 
 
 
 
 
weiter
 ]
leichte Sprache

Arbeiten auf Außenarbeitsplätzen

Bei ausgelagerten Arbeitsplätzen handelt es sich um eine Tätigkeit von Werkstattbeschäftigten außerhalb der Werkstatt in Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes. Dabei werden der WfbM-Rechtsstatus und die rechtliche und tatsächliche Verantwortung der Werkstatt beibehalten.

Außenarbeitsplätze erweitern somit das Angebot an Arbeitsplätzen der Werkstatt und bieten Wahlmöglichkeiten für Beschäftigte außerhalb des Werkstattgebäudes. Solche Arbeitsplätze fallen nicht unter das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz. Grundlage solcher ausgelagerten Arbeitsplätze ist die individuelle berufliche Rehabilitation. Der Übergang auf den allgemeinen Arbeitsmarkt soll durch solche Angebote bereichert werden.

« zurück zu Arbeit & Beschäftigung

Ich helfe Ihnen gerne

Rüdiger Pluschek
Leiter Geschäftsbereich Beschäftigung

06261 88-770
Kontaktformular