Online Spendenaktionen mit Altruja

Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf den Internetseiten der Johannes-Diakonie Mosbach!

Wir laden Sie herzlich zum virtuellen Rundgang ein!

Unsere Geschichte

Es begann im Sommer des Jahres 1880: Mehrere kirchlich und sozial engagierte Bürger sowie Geistliche gründeten eine "Anstalt für schwachsinnige Kinder"

Mehrere tausend Menschen mit Behinderung werden heute in der Johannes-Diakonie  in ganz Baden-Württemberg betreut.

[mehr]

Aufbruch und Wandel

Mehrere tausend Menschen mit Behinderung werden heute in der Johannes-Diakonie an zahlreichen Standorten in ganz Baden-Württemberg betreut.

Neben den klassischen Angeboten der Behindertenhilfe (Wohnen, Werkstätten, Sonderschulen) bieten wir auch zunehmend alternative Betreuungsformen im Bereich der ambulanten und offenen Hilfen an.

[mehr]

Seelsorge

Als Unternehmen in der Diakonie sind wir Wesens- und Lebensäußerung von Kirche.

Im 19. Jahrhundert musste die evangelische Kirche neu lernen, dass Glaube und Liebe, Verkündigung in Wort und Tat, martyria und diakonia (Verkündigung und Diakonie) wie die zwei Seiten einer Medaille sind.

[mehr]
zurück
 ]
 
 
 
 
weiter
 ]

Alle reden ein Wörtchen mit

Bewohnerbeiräte, Werkstatträte und Rehabilitandenvertretung unterstützen die Bewohner, Werkstattbeschäftigten und Auszubildenden, die in der Johannes-Diakonie Mosbach wohnen, leben und arbeiten oder eine Ausbildung absolvieren.

Die Mitarbeitervertretung berät die Mitarbeitenden. Die Bewohnerbeiräte basieren auf dem Wohn-, Teilhabe- und Pflegegesetz (WTPG). In der Johannes-Diakonie gibt es an allen Standorten aktive Vertretungen der Bewohnerinnen und Bewohner, teilweise auch Bewohnerfürsprecher. Fürsprecher und Bewohnerbeiräte wirken bei allen wichtigen Angelegenheiten des Zusammenlebens mit. Darüber hinaus gibt es für die Standorte Mosbach und Schwarzach die Eltern-, Angehörigen- und Betreuervertretung (EABV).

Die Werkstatträte vertreten die Interessen der Beschäftigten. Sie wirken bei der innerbetrieblichen Zusammenarbeit und der Gestaltung der Arbeitsbedingungen mit.

Die Beiräte werden in einem regelmäßigen Turnus gewählt und bilden sich in regelmäßig stattfindenden Seminaren ständig weiter, wo auch Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch besteht. Bewohnerbeirat und Werkstattrat werden jeweils durch eine Person ihres Vertrauens bei der Bewältigung der Aufgaben unterstützt, vor allem bei Schreibarbeiten.

Die Rehabilitandenvertretung vertritt die Auszubildenden des Berufsbildungswerkes bei ihren Interessen. Sie befasst sich mit zahlreichen Angelegenheiten, die Ausbildung, das Zusammenleben im Internat, Arbeitsschutz-Maßnahmen und Gesundheitsvorsorge betreffen.

Außerdem gibt es an den Schulen Elternbeiräte und Schülermitverantwortungen (SMV), welche die Schüler in allen wichtigen Angelegenheiten vertreten.

Die Mitarbeitervertretung berät Mitarbeitende auf Wunsch in Personalangelegenheiten. Sie wirkt auch mit bei vielen Entscheidungen, welche die Belange der Mitarbeitenden betreffen.

Die Schwerbehindertenvertretung berät und informiert schwerbehinderte Mitarbeitende über ihre Rechte am Arbeitsplatz.

« zurück zu Über uns