... stark für Menschen

Arbeit in Inklusionsbetrieben

Ein Inklusionsbetrieb ist eine Firma, in der Menschen mit und ohne Behinderung zusammen arbeiten. Die Johannes-Diakonie unterhält gleich mehrere Inklusionsbetriebe, die sich dem freien Wettbewerb stellen und Menschen mit Behinderung den Sprung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt ermöglichen.

Inklusionsbetriebe sind als gGmbHs organisierte, rechtlich und wirtschaftlich eigenständige Unternehmen, in denen Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt tätig sind. Unter dem Dach der Johannes-Diakonie Mosbach befinden sich gleich zwei dieser Inklusionsbetriebe:

  • Die WMG gGmbH beschäftigt sich mit der Überprüfung elektrischer Geräte nach DGUV3 und ist in der Gebäudereinigung tätig.
  • Die ISO gGmbH erledigt verschiedene Industriearbeiten und betreibt die Minigolfanlage „inputt“ sowie den dazugehörigen Gastronomiebetrieb.

Unsere Inklusionsbetriebe stellen sich dem freien Wettbewerb. Trotzdem bieten sie ein besonderes Plus: Die Arbeitsplätze dort zeichnen sich durch eine besondere, wenig belastende Arbeitsatmosphäre aus. Menschen mit und ohne Behinderung arbeiten gemeinsam, wobei jede und jeder individuelle Fähigkeiten einbringen kann. Die individuelle Anpassung der Arbeitsanforderungen dient der Stabilisierung der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen mit Behinderung. Vor allem aber bedeutet die Beschäftigung in einem Inklusionsbetrieb für viele Menschen mit Behinderung den Sprung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt.